Womo

Lotte bei Osnabrück 11.09.2017-12.09.2017

Am Morgen des 11. September verließen wir unser liebgewonnenes Domizi in Rinteln und fuhren nach Lotte ganz in der Nähe von Osnabrück. Dort wollte uns Carina (Bernds Tochter) mit ihrem Freund besuchen und uns gleichzeitig ins Ausland verabschieden. Vorher fuhren wir noch zu einer Iveco-Werkstatt, weil uns von einem netten Holländer mitgeteilt wurde, dass eine Lampe  bei unserem Womo kaputt ist. Die Werkstatt fanden wir sofort. Allerdings war uns, nach einem fachmännischem Blick unter die Motorhaube, seitens des Mechanikers und sein langgezogenes OHOH klar, das es mit dem Auswechseln einer Birne nicht getan war. Sämtliche Kabel, die an der Birne hingen waren verkohlt. So ein Scheiß. Fast eine dreiviertel Stunde werkelte der nette Mechaniker daran herum. In dieser Zeit bestellte ich lautstark im Universum, aber so dass der Mechaniker nichts mitbekam, dass die Reparatur möglichst kostenlos sein sollte. Bernd, der meine Bestellungen mitbekam, sah mich spöttisch an und meinte: Du weißt schon, was eine Mechanikerstunde kostet, oder??? Umsonst bekommen wir das auf keinen Fall. Na gut, dann Umbestellung:“ Universum, die Reparatur soll nicht mehr al 3,98 Euro kosten.“ rief ich laut mit Blick nach oben. Bernd verdrehte nur die Augen. Endlich war der Mechaniker fertig. Alles funktionierte wieder und wir waren heilfroh. Auf die Frage, wieviel es kosten würde, winkte er nur ab. Bernd gab ihm dann noch 4 Euro Trinkgeld. “ Danke Universum,“  sagte ich und ich glaube, ganz lange wird es nicht mehr dauern, bis Bernd seine erste Bestellung abgibt;-) Dann machten wir uns auf den Weg zu unserem Stellplatz in Lotte.

…natürlich auch hier Schietwetter… aber zur Übernachtung ein einfacher „Park- bzw. Stellplatz“ umsonst neben dem Fussballplatz von Lotte

Vorher kauften wir noch ein, denn ich wollte unseren Besuch bekochen. Der Stellplatz ist auf Schotter, es gibt keine Ver- und Entsorgung. Ebensowenig Wasser und er ist nachts irre laut, aber umsonst. Wir standen ganz allein dort.

Pünktlich trafen Carina und Simon ein. Gerade rechtzeitung zum Essen.

Wir verbrachten ein paar harmonische Stunden zusammen, dann ging es ans große Verabschieden.

 

… Vater & Tochter … ein Abschieds-Knuddelfoto … Love is beautyful !

Wenn alles so läuft wie geplant, werden wir die beiden im Dezember oder Januar 2018 in Spanien wiedersehen. Darauf freuen wir uns schon jetzt riesig.

Bernd und ich wuschen dann noch gemeinsam ab und sahen bevor wir einschliefen noch etwas Fern.

Veröffentlicht von Ines & Bernd Hoormann

Bernd ist am 17.12.63 in Papenburg geboren und dort auch aufgewachsen ,Er hat 2 Kinder: Bennet und Carina.Bis zum 1 Juli 2017 Geschäftsführer in einem Lingener Ingenieurbüro und leidenschaftlicher Musiker.Er spielt Gitarre,am allerliebsten Country und singt,wie ein junger Gott .:-)Meine ganz persönliche Meinung.Und ich,Ines geb.11.02.65 in Westerstede,habe 3 Kinder:Jessica 31 Jahre,David 30 Jahre und Kim 27 Jahre und bin ein typischer Wassermann.Freiheitsliebend,läßt sich nicht gerne sagen wo´s langgeht und das absolute Gegenteil von Bernd,der daran manchmal zu verzweifeln droht.Kennengelernt haben wir uns im Mai 2006.Ich habe Bernd im Internet bei ilove(Datingline) gefunden und nach einem sehr holperigen Start, mit mindestens 3 Trennungen für immer,leben wir seit April 2007 zusammen in Lingen.Erst in einer gemieteten Doppelhaushälfte ,mit wahnsinnig netten Nachbarn,die später,obwohl unser Dackel,gleich am ersten Tag unseres Einzugs,deren Hamster umgebracht hat,später sogar unsere Trauzeugen wurden. dann in unserem Häuschen im Gauerbach.(Stadtteil von Lingen),welches wir nach 8,5Jahren verkauften um nur noch im WOMO zu leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*