Womo

Vitoria- Gasteiz – 01.10.2017

Wir hatten großartig im Industriegebiet geschlafen und machten uns bald nach dem Frühstück auf nach Vitoria Gasteiz. Leider war der Himmel bedeckt und es nieselte auch hin und wieder einmal bei mickrigen 16 Grad. Ein guter Tag also um zu fahren. Unser Navi führte uns ohne Umwege und ohne Mautstrecken zum Ziel. Ca. 3 km vom Zentrum mit der historischen Altstadt entfernt gab es einen kostenlosen großen Stellplatz mit Wasser, aber ohne Strom.

Bernd wuchtete die Räder vom Gepäckträger und los ging die Fahrt. Gott sei Dank hatte Bernd sein Handy so eingestellt, dass wir 3 Stunden später mit dem Rad problemlos den Rückweg fanden. In Vitoria Gasteiz tobte das Leben. Es war Sonntag und überall waren Menschen. In den kleinen Gassen herrschte buntes Treiben und überall saßen die Menschen vor und in den kleinen Kneipen. Mittlerweile war es trocken und Bernd und ich ließen uns mitreißen und tranken jeder ein kleines Bier.

Vorher hatten wir die beeindruckende Kathedrale besichtigt und hatten noch die letzten Minuten der heiligen Messe miterlebt.

Es sang ein toller Chor und es war richtig feierlich. Wie immer zu solchen Gelegenheiten musste ich die Tränen mit Gewalt zurückhalten. Bernd holte sich mit den zahlreichen anderen Gläubigen noch eine Hostie und mit Gottes Segen gingen wir zur Plaza de Mayor.Auf ihr gab es noch mehr Menschenmassen.

Anscheinend hatten sie zuvor protestiert, denn fast jeder hatte beschriebene Pappschilder dabei.  Es ging um den Unabhängigkeitswunsch von Katalonien. Der Rest des Landes war anscheinend nicht damit einverstanden, denn aus allen Fenstern hingen spanische Flaggen. Nach 3 Stunden waren wir durch mit der Besichtigung dieser wirklich schönen Kleinstadt und wir radelten zurück zu Stellplatz um heute noch weiter zu fahren -> nach Burgos.

Veröffentlicht von Ines & Bernd Hoormann

Bernd ist am 17.12.63 in Papenburg geboren und dort auch aufgewachsen ,Er hat 2 Kinder: Bennet und Carina.Bis zum 1 Juli 2017 Geschäftsführer in einem Lingener Ingenieurbüro und leidenschaftlicher Musiker.Er spielt Gitarre,am allerliebsten Country und singt,wie ein junger Gott .:-)Meine ganz persönliche Meinung.Und ich,Ines geb.11.02.65 in Westerstede,habe 3 Kinder:Jessica 31 Jahre,David 30 Jahre und Kim 27 Jahre und bin ein typischer Wassermann.Freiheitsliebend,läßt sich nicht gerne sagen wo´s langgeht und das absolute Gegenteil von Bernd,der daran manchmal zu verzweifeln droht.Kennengelernt haben wir uns im Mai 2006.Ich habe Bernd im Internet bei ilove(Datingline) gefunden und nach einem sehr holperigen Start, mit mindestens 3 Trennungen für immer,leben wir seit April 2007 zusammen in Lingen.Erst in einer gemieteten Doppelhaushälfte ,mit wahnsinnig netten Nachbarn,die später,obwohl unser Dackel,gleich am ersten Tag unseres Einzugs,deren Hamster umgebracht hat,später sogar unsere Trauzeugen wurden. dann in unserem Häuschen im Gauerbach.(Stadtteil von Lingen),welches wir nach 8,5Jahren verkauften um nur noch im WOMO zu leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*